Sie sind hier:

Abteilungsleitung (w/m/d) in der Grundbuchabteilung

Im Geschäftsbereich des Amtsgericht Bremen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Abteilungsleitung (w/m/d) in der Grundbuchabteilung mit eine:r Rechtspfleger:in / eine:r Volljurist:in zu besetzen.

Eingruppierung

Besoldungsgruppe A 13 BremBesG

Besetzbar

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Aufgabengebiet

Das Grundbuchamt Bremen bearbeitet jährlich etwa 30.000 Urkunden, die Eintragungen in den 156.000 Grundbüchern begründen.

Als Abteilungsleitung führen Sie etwa 22 Mitarbeitende der Geschäftsstellen sowie etwa 15 Rechtspfleger:innen. Sie nehmen als Rechtspfleger:in / Volljurist:in die durch das Rechtspflegergesetz übertragenen Aufgaben wahr. Das Grundbuchamt hat aktuell ein Projekt zur Prozessoptimierung durchlaufen, dessen weitere Umsetzung Ihrer engen Begleitung bedarf. Darüber hinaus wurde die ALB-Anbindung (Automatisiertes Liegenschaftsbuch) an die Katasterdaten umgesetzt. Die Einführung der elektronischen Akte sowie des Datenbankgrundbuches stehen mittelfristig bevor.

Wir bieten Ihnen

  • eine spannende, abwechslungsreiche und selbstständige Tätigkeit mit Führungsverantwortung und kurzen Entscheidungswegen
  • frisch renovierte, ansprechende Räumlichkeiten am Tor zur Überseestadt mit einer guten Anbindung an Nah- und Fernverkehr
  • diverse Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie, etwa durch unterschiedliche Teilzeit- und Arbeitszeitmodelle sowie das Mobile Arbeiten
  • ein vielfältiges und umfangreiches Fortbildungsangebot
  • den ermäßigten Zugang zu zahlreichen bundesweiten Fitnessstudios, Bädern und zahlreichen weiteren Sportangeboten inklusive Rabatten für Angehörige („Qualitrain“)
  • die ermäßigte Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (Jobticket).

Voraussetzungen

Sie bringen idealerweise mit:

  • bestandene Rechtspfleger:innenprüfung bzw. Befähigung zum Richter:innenamt
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Justiz oder in der Verwaltung
  • Führungsqualitäten, Teilnahme an Führungsfortbildungen
  • Bewährung in unterschiedlichen Aufgabenbereichen, mehreren Rechtsgebieten und verschiedenen Gerichten/Dienststellen
  • Kenntnisse im Personalwesen, der Organisationslehre und im Haushaltswesen
  • Vorbildfunktion
  • Fähigkeit, Mitarbeiter:innen sachgerecht zu beurteilen und zu fördern
  • Identifikation mit den übertragenen Aufgaben und überdurchschnittliche Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme sowie Teamorientierung
  • Entschlusskraft, Organisationsgeschick, selbstständiges Arbeiten sowie Bereitschaft und Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgaben und Probleme sehr schnell einzuarbeiten und Verbesserungen zu initiieren
  • Fähigkeit und Bereitschaft, überdurchschnittliche Arbeitspensen zu bewältigen
  • Durchsetzungsfähigkeit, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick
  • Innovationsbereitschaft und Flexibilität

Kennzeichen

AGB 20/2021

Bewerbungsfrist

31.01.2022

Allgemeine Hinweise

Chancengleichheit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderten Bewerber:innen wird daher bei Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungshinweise

In der Bewerbung kann auf die Personalakten Bezug genommen werden. Wir bitten Sie, mit den Bewerbungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme aller an dem Verfahren Beteiligten in Ihre Personalakte sowie eine aktuelle Beurteilung einzureichen.
Im Hinblick auf die EU-Datenschutzgrundverordnung in Verbindung mit dem Bundesdatenschutzgesetz geben Sie bitte in Ihrer Bewerbung ausdrücklich an, dass Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für das Bewerbungs- und Auswahlverfahren zustimmen.
Falls Sie die Unterlagen per Post übersenden, werden sie Ihnen zurückgesandt, sofern Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Im anderen Fall werden die Unterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nach Ablauf der Frist nach § 15 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes entsprechend den Datenschutzbestimmungen vernichtet.
Die Übersendung einer Online-Bewerbung im pdf-Format wird ausdrücklich befürwortet. Gern können Sie ein Lichtbild beifügen, dies ist allerdings nicht zwingend erforderlich.

Ansprechpersonen

Für Rückfragen stehen Frau Voß, Tel.: +49 421 361 16241 und Frau Wiggers, Tel.: +49 421 361 4871 zur Verfügung.

Wenn Sie sich von der Aufgabenbeschreibung angesprochen fühlen und gerne in einem netten Team arbeiten, freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe des Kennzeichens an den

Kontakt

Präsidenten des Amtsgerichts Bremen
Postfach 10 25 66
28025 Bremen
oder per E-Mail im pdf-Format an office@amtsgericht.bremen.de