Sie sind hier:

Haushaltsreferent*in (m/w/d) bei der Senatorin für Justiz und Verfassung

Bei der Senatorin für Justiz und Verfassung ist in Abteilung 1 "Zentralabteilung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eine*r
Haushaltsreferent*in (m/w/d)
- Entgeltgruppe 11 TV-L / Besoldungsgruppe A 11 BremBesG
unbefristet, mit voller Arbeitszeit, teilzeitgeeignet mit mindestens 30 Stunden/Woche
(auf längere Sicht wäre eine Vollzeitbeschäftigung wünschenswert) -

Eingruppierung

Entgeltgruppe 11 TV-L / Besoldungsgruppe A 11 BremBesG

Besetzbar

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Aufgabengebiet

Hierbei handelt es sich um eine Stelle im Referat 12 - Haushalts- und Finanzplanung, KLR, Forderungsmanagement - der senatorischen Dienststelle. Das Referat verantwortet den Produktgruppenhaushalt Justiz mit den nachgeordneten Dienststellen (Gerichte und Staatsanwaltschaften, der Justizvollzugsanstalt und den Sozialen Diensten der Justiz). Kernaufgaben der zu besetzenden Stelle werden die Betreuung des Haushalts der senatorischen Dienststelle sowie die Unterstützung der vom Ressort zentral wahrzunehmenden Budgetplanungs- und Steuerungsaufgaben sein. Das Aufgabengebiet umfasst:

  • die Haushaltsaufstellung und den Haushaltsvollzug für die Behörde der Senatorin für Justiz und Verfassung mit allen damit in Zusammenhang stehenden Aufgaben einschließlich eines unterjährigen Controllings
  • die haushaltsrechtliche Bearbeitung der Zuwendungsangelegenheiten des Ressorts von der Prüfung der Voraussetzungen für eine Zuwendungsgewährung über die Zahlbarmachung fälliger Beträge bis zur Verwendungsnachweisprüfung. Die Behörde der Senatorin für Justiz gewährt Zuwendungen an gemeinnützige Vereine und sonstige Freie Träger für Zwecke der Betreuung und Wiedereingliederung Straffälliger.
  • Unterstützung der Budgetplanung auf Ressortebene nach näherer Zuweisung, namentlich Aufgaben im Rahmen der Budgetaufteilung, Prüfungs- und Koordinierungsaufgaben
  • Unterstützung des Controllings auf zentraler Ebene, Ermittlung und Erfassung relevanter Finanzdaten und Leistungskennzahlen mit der Perspektive, Auswertung und Berichterstattung für Teilbereiche weitestgehend eigenverantwortlich zu übernehmen und an der Weiterentwicklung von Zielen und Kennzahlen eines an Leistungen orientierten Haushaltes gestaltend mitzuarbeiten.

Wir bieten Ihnen

  • ein interessantes und abwechselungsreiches Arbeitsfeld, das durch strategische Steuerung und Gestaltungsmöglichkeiten bestimmt ist
  • eine modernen Arbeitsplatz mit elektronischer Akte und mobilen Arbeitsmöglichkeiten sowie flexibler Arbeitszeitgestaltung im Zentrum Bremens mit Nähe zum Hauptbahnhof
  • eine langfristige Perspektive in einem jungen kollegialen Team mit kurzen Kommunikationswegen und angenehmer Arbeitsatmosphäre.

Voraussetzungen

  • Sie verfügen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH oder entsprechende Aufstiegsqualifikation.
  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Haushaltsbereich und des Haushaltsrechts der Freien Hansestadt Bremen.
  • Idealerweise haben Sie bereits Berufserfahrungen im Bereich Haushalt und/oder Controlling gesammelt.
  • Sie sind sicher in der Anwendung der gängigen MS Office Programme und bringen die erforderliche Bereitschaft zur Einarbeitung in die vorhandenen Fachverfahren mit. Dies sind DAP und eBPN (e-Haushalt) für die Haushaltsbewirtschaftung und ZEBRA für die Zuwendungsbearbeitung und das Dokumentenmanagement VIS.
  • Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe, ein ausgeprägtes strategisches und analytisches Denkvermögen sowie eine strukturierte, ergebnisorientierte Arbeitsweise.
  • Sie sind in der Lage, komplexe Sachverhalte und Lösungsansätze zielgruppengerecht aufzubereiten.
  • Sie haben Freude an kollegialer Teamarbeit.
  • Sie verfügen über die Fähigkeit zu eigenverantwortlciher Arbeitsgestaltung und Aufgabenbewältigung.

Kennzeichen

SJV 16/20

Bewerbungsfrist

26.11.2020

Allgemeine Hinweise

Chancengleichheit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderten Bewerber*innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bwerbungshinweise

Interessierte senden bitte ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben mit vollständigen Bewerbungsunterlagen an die unten stehende Adresse.
Eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein aktuelles Zeugnis, die/das zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als ein Jahr ist und sich auf Ihre aktuelle Tätigkeit bezieht, ist beizufügen oder spätestens bis zum Beginn des Auswahlverfahrens nachzureichen.
Es wird darauf hingewiesen, dass den an dem Bewerbungsverfahren zu beteiligenden Mitbestimmungsgremien Personalakten nur mit Zustimmung der Bewerber*in (m/w/d) vorgelegt werden.
Als Bewerber*in (m/w/d) aus dem Öffentlichen Dienst reichen Sie bitte mit den Bewerbungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle an.

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen keine Originalzeugnisse und -bescheinigungen bei. Bitte verwenden Sie auch keine Mappen und Folien. Die Bewerbungsunterlagen werden nur auf Wunsch zurückgesandt, falls Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Andernfalls werden die Unterlagen bei erfolgloser Bewerbung bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ansprechperson

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Jacobs, Tel.: +49 421 361 2966 zur Verfügung.

Wenn Sie sich von der Aufgabenbeschreibung angesprochen fühlen und die erwarteten Fähigkeiten mitbringen, freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an die

Kontakt

Senatorin für Justiz und Verfassung
Richtweg 16-22
28195 Bremen
Email: office@justiz.bremen.de