Sie sind hier:

Ausbildung zur Justizvollzugsbeamtin/zum Justizvollzugsbeamten (m/w/d) der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt, Fachrichtung Justiz zum 01. Oktober oder 01. November 2021

Die Justizvollzugsanstalt Bremen beabsichtigt zum 01. Oktober oder 01. November 2021 - vorbehaltlich des Senatsbeschlusses - die Einstellung von

Justizvollzugsbeamtinnen und -beamten (m/w/d) der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt, Fachrichtung Justiz

als Hauptsekretäranwärter*in (m/w/d) im Justizvollzugs- und Werkdienst.

Besetzbar

zum 01.10. oder 01.11.2021

Ihr zukünftiger Arbeitsplatz

Justizvollzugsbeamte unterstützen und beraten die Gefangenen bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft, um nach der Entlassung ein straffreies Leben führen zu können. Zudem sind Justizvollzugsbeamte maßgeblich für die Beaufsichtigung, Betreuung und Versorgung der Gefangenen zuständig.
Es erwartet Sie also ein kommunikativer und verantwortungsvoller Arbeitsalltag mit abwechslungsreichen Aufgaben.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Im berufspraktischen Teil durchlaufen Sie alle Bereiche der Justizvollzugsanstalt Bremen. Sie werden so Schritt für Schritt auf die Arbeit mit Gefangenen vorbereitet.
Im Theorieteil stehen unter anderem Vollzugsrecht und -praxis, Psychologie, Politik, Kriminologie, Verwaltungsrecht und Pädagogik auf dem Lehrplan. Sport und Selbstverteidigung sind ebenfalls bedeutende Bestandteile Ihrer Ausbildung.

Wir bieten Ihnen

  • eine zweijährige praxisorientierte Ausbildung in der Justizvollzugsanstalt Bremen (JVA) im Beamtenverhältnis
  • Bezüge in Höhe von derzeit mindestens 2212,- € zuzüglich Schichtzulagen
  • sehr gute Übernahmeschancen
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in Kooperation mit verschiedensten Berufsgruppen
  • familienfreundliche Arbeitszeiten
  • umfangreiches Sportangebot sowie Firmenfitness

Auch für Handwerker*innen (m/w/d), beispielsweise als Maler*in (m/w/d) mit Zusatzausbildung zur/zum Fußbodenleger*in oder als Landschaftsgärtner*in (m/w/d), sowie Menschen mit einem medizinischen oder pädagogischen Beruf bieten wir eine interessante Tätigkeit im Vollzugs- oder Werkdienstbereich der JVA Bremen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.jva.bremen.de/karriere.

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Realschulabschluss
  • Höchstalter von 42 Jahren (Ausnahmen gelten für Bundeswehrangehörige)
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
  • keine Vorstrafen
  • körperliche Fitness, psychische Belastbarkeit und charakterliche Eignung
  • Durchsetzungsvermögen, Freude an sozialer Verantwortung und ein hohes Maß an Toleranz
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Interesse an der Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen, deren Lebenssitutation und Persönlichkeiten
  • Wünschenswert ist eine Fahrerlaubnis der Klasse B

Kennzeichen

17_2020

Bewerbungsfrist

27.11.2020

Allgemeine Hinweise

Wenn Sie das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sollten Sie uns insbesondere davon überzeugen, dass Sie persönlich und charakterlich den Anforderungen an die Arbeit mit unserer schwierigen Klientel gewachsen sind.
Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben, wobei jedoch stets die physischen und psychischen Anforderungen an eine Tätigkeit im Justizvollzug zu berücksichtigen sind.
Mehrsprachigkeit oder Erfahrungen aus anderen Kulturkreisen sind für die Justiz besonders wertvoll und förderlich für den Umgang mit Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Wir möchten Menschen mit Migrationshintergrund deshalb ermutigen, sich auf diese Ausschreibung zu bewerben.
Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbungshinweise

Bitte fügen Sie folgende Dokumente Ihrer Bewerbung bei
Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikation, aktuelles Zeugnis.
Da Sie in einem besonderen Sicherheitsbereich tätig sein werden, erfolgt eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Sicherheitsüberprüfung bei (mit Angabe der Wohnanschriften der letzten 5 Jahre).
Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Zudem bitten wir um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden können, wenn ihnen ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Ansprechpersonen

Bei Fragen zum Beruf und zur Ausbildung wenden Sie sich bitte an den Ausbildungsbeamten

  • Herrn Nass, Tel.: 0421/361-98021

Bei Fragen zum Beamtenverhältnis oder zum Verfahren an

  • Frau Neumann, Tel.: 0421/361-56779

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise per Email möglichst im PDF-Format oder per Post an

Kontakt

Justizvollzugsanstalt Bremen
- Personalstelle -
Am Fuchsberg 3
28239 Bremen
personalstelle@jva.bremen.de