Sie sind hier:

Leiter:in der IT-Stelle (m/w/d)

Bei der Senatorin für Justiz und Verfassung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle
der Leiterin / des Leiters der IT-Stelle (w/m/d) zu besetzen.

Eingruppierung

Besoldungsgruppe B2

Besetzbar

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Aufgabengebiet

Die IT-Stelle Justiz ist fachliche Leitstelle und bearbeitet alle Themen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Informationstechnik in der Justiz mit Ausnahme des Justizvollzuges. Dazu zählen

  • die IT-Projekte der Justiz im Rahmen des e-justice Projekts mit dem Schwerpunkt der Einführung der elektronischen Akte in den Gerichten,
  • die Betreuung der Alt-Fachverfahren und die Einführung neuer Fachverfahren,
  • die Steuerung des Dienstleisters Dataport,
  • die Beratung der Dienststellen auch im Zusammenhang mit rechtlichen Fragestellungen mit Bezug zum elektronischen Rechtsverkehr und der elektronischen Akte.

Die Leitung der IT-Stelle vertritt die bremische Justiz in verschiedenen länderübergreifenden Gremien und Lenkungskreisen.

Voraussetzungen

Die Stelle soll mit einer Beförderungsbewerberin oder einem Beförderungsbewerber (w/m/d) besetzt werden.
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die neben der Befähigung zum Richteramt über umfassende Kenntnisse im Themenbereich IT, Erfahrung im Bereich Projektsteuerung sowie Erfahrungen in der Leitung einer Organisationseinheit in der Justiz verfügt. Dies schließt die Forderung nach einer ausgeprägten Sozial- und Führungskompetenz ebenso ein wie Organisationsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit.

Auf § 5 des Bremischen Beamtengesetzes wird hingewiesen.

Kennzeichen

SJV 5/21

Bewerbungsfrist

10.03.2021

Allgemeine Hinweise

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, werden Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Schwerbehinderten Menschen wird bei einer Bewerbung bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungshinweise

Sofern Sie im Bereich des öffentlichen Dienstes beschäftigt sind, reichen Sie bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, unter Angabe der personalaktenführenden Stelle, ein.

Falls Sie die Unterlagen per Post übersenden, werden sie Ihnen zurückgesandt, sofern Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Im anderen Fall werden die Unterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nach Ablauf der Frist nach § 15 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes entsprechend den Datenschutzbestimmungen vernichtet.
Im Hinblick auf die EU-Datenschutzgrundverordnung in Verbindung mit dem Bundesdatenschutzgesetz geben Sie bitte in Ihrer Bewerbung ausdrücklich an, dass Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für das Bewerbungs- und Auswahlverfahren zustimmen.

Ansprechperson

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Jacobs, Tel.: +49 421 361 82966.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer SJV 5/21 an die

Kontakt

Senatorin für Justiz und Verfassung
Richtweg 16/22
28195 Bremen
oder – vorzugsweise - per E-Mail: office@justiz.bremen.de