Sie sind hier:
  • Themen
  • Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Im Leben eines jeden Menschen kann es zu Situationen kommen, in der die Betroffenen nicht mehr in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbst zu besorgen. Das Gesetz regelt, dass für eine volljährige Person, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr besorgen kann, auf Antrag oder von Amts wegen eine rechtliche Betreuerin oder ein rechtlicher Betreuer vom Gericht bestellt werden kann. In einer Betreuungsverfügung können Sie schriftlich festhalten, wen Sie sich als Betreuerin oder Betreuer wünschen. Ihr Wunsch ist vom Gericht bei der Betreuerbestellung zu berücksichtigen.

Durch eine Vorsorgevollmacht können Sie einer Ihnen nahestehenden Vertrauensperson die Regelung Ihrer Angelegenheiten für den Fall Ihrer Entscheidungsunfähigkeit übertragen. Die Bevollmächtigung hat dann Vorrang vor einer Betreuerbestellung, allerdings wird der Bevollmächtigte nicht gerichtlich überwacht.

Mit einer Patientenverfügung können Sie schriftlich festlegen, in welche ärztlichen Maßnahmen für Sie im Falle Ihrer späteren Entscheidungsunfähigkeit eingewilligt werden soll.

Unter dem folgenden Link finden Sie einige Broschüren der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport – Überörtliche Betreuungsbehörde – mit Informationen zu den Themen Vorsorgevollmachten, Bereuungsverfügung und Patientenverfügung:

http://www.soziales.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen69.c.62893.de

Engagierte Bürgerinnen und Bürger können im verantwortungsvollen Bereich der rechtlichen Betreuung ehrenamtlich tätig werden. Unterstützt werden sie dabei im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Ehrensache: rechtliche Betreuung“ der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport und des Senators für Justiz und Verfassung. Unter folgendem Link sowie in der untenstehenden Broschüre finden Sie Informationen zum Ehrenamt sowie Angebote zum Projekt und Kontaktdaten:

https://soziales.bremen.de/detail.php?gsid=bremen69.c.3070.de

Broschüre_Ehrensache_rechtliche-Betreuung (pdf, 631.7 KB)